Loil Neidhöfer

Loil Neidhöfer

Loil Neidhöfer, geb. 1947, Diplom-Psychologe, arbeitet seit über dreißig Jahren als Psychotherapeut. Nach der Gestalt-Therapie-Ausbildung bei Ischa Bloomberg und Roger Trenka-Dalton folgte eine lange Lehrzeit bei Michael Smith und Al Bauman, von denen er die auf Wilhelm Reichs Vegetotherapie zurückgehende Körperarbeit erlernte, die bald unter dem Namen „Skan“ bekannt wurde. Loil war Mitbegründer von „Skan International Network for Reichian Work“ (1987) und der „SkanAkademie“ (1998). In Zusammenarbeit mit Petra Mathes leitet er Workshops und Trainings in Deutschland, Österreich und der Schweiz und betreibt eine private körperpsychotherapeutische Praxis in Hamburg. Eins seiner Bücher, die „Intuitive Körperarbeit“ (1990) wurde ein „Klassiker“ der gegenwärtigen körperorientierten Psychotherapie; das Buch erschien in verschiedenen erweiterten Neuauflagen und wurde ins Amerikanische und Portugiesische übersetzt.
Loils Arbeit mit Gruppen erfuhr über die Jahre eine starke Verbindung zur performativen Kunst. Er arbeitet „nebenher“ als Autor und Regisseur für eine freie Theatergruppe und wurde 2012 zusammen mit Petra Mathes für zwei Veranstaltungen („Performative Bodywork“) auf die dOCUMENTA 13 eingeladen.
Eine Ausweitung des „performative bodywork“ in den öffentlichen Raum in Form von „lebendigen Rauminstallationen“ fand erstmals im Herbst 2013 in Hamburg statt („Erster Hamburger Facing Room“). Ein weiterer Facing Room ist für den Herbst 2014 in Hamburg geplant. Näheres hierzu demnächst unter www.skanreader.com.

loilju1